Axel Ehrenhöfer

Axel Ehrenhöfer

Woher komme ich, wohin gehe ich …

In Hamburg bin ich 1966 geboren.
An Alster und Elbe groß geworden,
an der Nordsee und im Hamburger Nieselregen.
In Hamburg machte ich noch 1985 mein Abitur,
seit 1992 bin ich in Stuttgart zu Hause.
Hier wurde ich 2008 Vater einer Tochter.

 

 

  • 1986/87 engagierte ich mich im  Zivildienst für die Betreuung „verhaltensauffälliger“ Kinder
    in der Grundschule und im Hort, im Münchner Hasenbergl
  • ab WS 87  Studium der Philosophie und Literaturwissenschaft in Tübingen
  • 1989-91 Studienaufenthalt in Urbino und Florenz: Vorbereitungskurs fürs Medizinstudium in Florenz
  • seit 1992 Ausbildung zum Bauzeichner und Bautechniker an der Steinbeisschule in Stuttgart,
    Arbeit in Architekturbüros

 

  • 2002–2004 Ausbildung zum Pilates Instructor in classical Pilates bei Davorka in Stuttgart
  • seit 2004 the method of body-conditioning stets verfeinert bei Charleston Samu Rai Marquis >>>
  • 2006 Eröffnung des eigenen Pilates Studios im Stuttgarter Heusteigviertel
  • 2008 Spiraldynamik Fachkraft Basic bei Christian Heel
  • 2009 und 2010 Kursreihe in myofaszialer Entspannung bei Dr. Robert Schleip
  • 2010 und 2012 Therapeutische Behandlung des Lenden-/Becken-Bereichs bei Prof. Dr. Andry Vleeming
  • 2012–2014 körpertherapeutische Seminare bei Madeline Black, z. B. zu Skoliose
  • 2015 Spiraldynamik intermediate specific, 3 D-Körperarbeit bei Willi Schneider
  • 2018 Diagonal Spannungs Konzept Koopmans DSKK, Diagnose und Linderung
    von Verspannungsschmerzen aufgrund eines Beckenschiefstands

 

  • 2011 Fortbildungsjahr bei Prof. Dr. Franz Ruppert: „Symbiose und Autonomie – Aufstellungen auf der Grundlage der Bindungs- und Traumatheorie“
  • 2014 bei Prof. Dr. Franz Ruppert: „Trauma, Angst und Liebe“ – das „Aufstellen des Anliegens“ auf der Grundlage der mehrgenerationalen Psychotraumatologie
  • 2015 und 2016 Cranio-Sacral Ausbildung bei Ramraj Ulrich Löwe und Birgit Hilbert
  • Körperpsychotherapeutische Zusatzausbildung 2015 und 2016 in prä- und perinataler Traumatherapie bei Franz Renggli oder zu deutsch: Heilung durch Erfahrung mit eigener Schwangerschaft und Geburt
  • 2017 mein 3. Kurs in der Vipassana Meditation
  • 2018 in Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie bei Thalamus

 

 

 

Aufstellungen nach der Anliegenmethode

als ich dich verlor
da wurde ich
ich selbst
rupi kaur
aus „milk and honey“
erschienen im Lago-Verlag

 

Die Identitätsorientierte Psychotraumatheorie (IOPT) gibt uns in ihrer praktischen Anwendung die Möglichkeit, psyschische Verletzungen, die unser Leben meist unbewusst bestimmen, bewusst zu machen. Die zu diesen Verletzungen gehörenden Gefühle dürfen hochkommen und so können wir abgespaltene Anteile von uns integrieren, zu einem gesunden Ganzen. Wir erleben uns so immer mehr und mehr in einer Einheit mit uns selbst, kommen zu einem selbstbestimmten Leben, in Autonomie und Authentizität. Können so in Beziehungen mit einem gestärkten gesunden ICH bei uns bleiben, ohne Verstrickungen mit einer anderen Person. Auch ein glücklicheres, leichteres Leben wird so möglich. Ein Leben in gesundem Wechsel aus Autonomie und Symbiose mit anderen.

Diese Methode arbeitet mit dem Anliegensatz. Du formulierst dein Anliegen in einem Satz (oder einer Zeichnung) und dieser wird aufgeschrieben. Dann werden von dir aus der Gruppe Stellvertreter für die einzelnen Worte gewählt. Die Stellvertreter gehen mit ihrer Information in Resonanz . So können dir innere Zusammenhänge aufgedeckt werden . Dieser Prozess ist auch in Einzelarbeit mit mir gemeinsam möglich, falls du dich nicht in einer Gruppe öffnen magst.

 

 

 

Durch die Weiterbildung 2014 bei Franz Ruppert wurde mir klar, wie prägend unsere ganz frühen Erfahrungen für uns sind:

Heilung durch Erfahrung mit der eigenen Schwangerschaft und Geburt

Wir sollten uns nicht für unsere Wut schämen.
Sie ist eine sehr gute und sehr mächtige Sache,
die uns motiviert. Aber wofür wir uns schämen müssen,
ist die Art, wie wir sie missbrauchen.
Mahatma Gandhi

 

Bei dem Körperpsychotherapeuten Franz Renggli habe ich das Vertrauen gefasst, mich auf diese frühe Zeit einzulassen. So kam ich 2015 und 2016 zu seiner Weiterbildung. In meinen Seminaren finden wir über unseren Körper den Zugang zu uns selbst. Die Teilnehmer/innen gehen, wie in einer Aufstellung, in Resonanz miteinander. In Kleingruppen gelangen wir in tiefe Prozesse, die uns die Erfahrungen vor, während und nach der Geburt wahrnehmen und ausheilen lassen.

Auch hier zeigen sich familiäre Dynamiken. Alle werden am Prozess beteiligt, keiner ist nur bloßer Zuschauer, dadurch sind diese Prozesse, auch wenn du keinen eigenen machen möchtest, für alle Beteiligten eine intensive spiegelnde Erfahrung. Unser gesamtes Gefühlsspektrum kann sich auftun. Eine Begegnung mit dir selbst und deinen Nächsten wird möglich.

Mir ist es ein Anliegen, dass sich hier jede/r so zeigen kann, wie er / sie in diesem Moment empfindet. Von Schmerz und Trauer bis zur Wut, bist du mit allem willkommen. Du bekommst die Zeit, all deinen Gefühlen diesen Raum zu geben. Gleichzeitig sorge ich für einen sicheren und behütenden Ort für alle Beteiligten. Ziel ist es, von alten psychischen Blockaden befreit, neue gute Erfahrungen zu machen.

 

 

 

 

Cranio-Sacral Behandlung

du siehst mich an und klagst
alles tut weh
ich nehme dich bei der hand und flüstere
aber alles kann heilen
rupi kaur

Die Cranio-Sacral-Behandlung bringt dich in eine tiefe Entspannung, nicht nur muskulär, auch das Nervensystem, die Organe und selbst das Blut und die Zellen können regenerieren. Unsere erlebten Gefühle und Erfahrungen, wie Freude, Liebe, Trennung, Verlust und Trauer, Wut und Schmerz, Angst, ein Unfall oder eine Operation, bis  hin zu Trauma oder Schock sind in unserem Körpergedächtnis gespeichert. Sie können mit dieser sehr sanften Methode ans Licht kommen.

Der Liquor, der vom Gehirn zum Kreuzbein fließt und wieder zurück, schwingt in einem eigenem Rhythmus, wie auch der Blutkreislauf. Dieser Rhythmus ist der Cranio-Sacrale Rhythmus. Den erspüre ich an verschiedenen Bereichen, indem ich meine Hände z.B. unter die Fersen, dein Kreuzbein oder den Hals lege. Dadurch wird dein Rhythmus verstärkt und dein Körpersystem regeneriert sich selbst an der Stelle, wo es nötig ist. Du bist während der Behandlung bekleidet.

Um seelische Verletzungen zu bearbeiten nehmen wir evtl. unsere Sprache zu Hilfe. Durch meine empathische Präsenz kannst du beginnen, deine Verletzungen zu heilen.